Category: Allgemein

UNICEF-Spendenlauf am Lise-Meitner-Gymnasium in Remseck am Neckar

UNICEF-Spendenlauf am Lise-Meitner-Gymnasium in Remseck am Neckar

Von der recht mäßigen Wetterprognose für Samstag, den 30. April  – 10 Grad und 90% Regenwahrscheinlichkeit  – ließen sich die Schülerinnen und Schüler des LMG nicht abschrecken.

Voller Elan und mit einem Lachen im Gesicht wurden bereits um 7:30 Uhr Tische aufgestellt, die 1 Kilometer lange Strecke ums Schulgelände mit Kreide markiert, Flatterband geknotet, kritische „Abkürzstrecken“ mit Seilen und Hütchen abgesperrt und die Helfer an ihren Posten in die Aufgaben eingewiesen.

Um 9 Uhr wurde die Veranstaltung dann von Herrn Schönberger, Frau Bott und Frau Raschig eröffnet und die ersten Läuferinnen und Läufer starteten mit ihren ersten Runden.

Immer wieder trafen Eltern, Großeltern und Geschwister ein, die die Läufer motivierten, zuschauten, Schuhe banden, Jacken abnahmen oder Geld für Eis und Brezeln spendierten.

Die Bäckerei Strohmeier spendete 300 Brezeln zum Verkauf und Eis Grossi verkaufte Eis aus dem Eisbus  – der gesamte Erlös kommt zu 100% in den Spendentopf. Der Förderverein des LMG organisierte zudem einen Wasserstand, so dass alle Teilnehmer mit Getränken versorgt wurden.

Die Schulleiterin Frau Bott hatte sich einen besonderen „Motivations-Kick“ überlegt: sie spielte live mit dem E-Piano und sang – frei interpretiert – Songs, die zum Laufrhythmus passten oder einfach zum Lachen angesteckt haben. „Ich bin wirklich sprachlos, wie viele Schülerinnen und Schüler und Lehrkräfte sich heute „laufend“ engagieren. Es ist eine sehr positive Atmosphäre – das ist schön.“

Es formierten sich Laufgruppen aus Klassenstufen oder Schülern liefen mit ihren Lehrern. Manche waren schon beim Laufen eifrig dabei, die Spendensumme auszurechnen, die sie bereits erlaufen hatten. Der ein oder andere Sponsor wird wohl etwas tiefer in die Tasche greifen müssen als vermutet. Wie viele Kilometer nun insgesamt gelaufen wurden und welche Spendensumme zusammengekommen ist, wird sich in den nächsten Tagen erst zeigen. Die Teilnehmer müssen nun mit ihrer Laufkarte (dem offiziellen Nachweis, wie viel sie gelaufen sind) zu ihren Sponsoren gehen, um die Spendensumme einzusammeln.

Frau Raschig, Sportlehrerin am LMG und Hauptorganisatorin des Spendenlaufs, zeigt sich äußerst zufrieden: „Diese Veranstaltung war großartig – wir alle hatten viel Spaß!“

Die Schülerinnen und Schüler engagierten sich in hohem Maße für die Kinder in und aus der Ukraine, denn 50% erhält UNICEF direkt und verwendet dies für Familienhilfen in der Ukraine. Die anderen 50% fließen auf ein städtisches Spendenkonto, mit dem Kinder – die bereits aus der Ukraine geflohen und in Remseck angekommen sind – unterstützt werden.

Text: Stefanie Faißt/ Katrin Kurz

Hybride Unternehmensbesichtigung mit Bosch, Standort Schwieberdingen

Hybride Unternehmensbesichtigung mit Bosch, Standort Schwieberdingen

Am 8.3.2022 erhielten alle SchülerInnen der Klassenstufe 10 Einblicke ins Unternehmen Bosch. Aron Mattis vom Standort Schwieberdingen führte uns virtuell durch das Firmengelände und erläuterte Zahlen und Fakten zur Firmengeschichte. Auch Unternehmensgründer Robert Bosch kam zur Sprache, der visionär und bodenständig das Unternehmen zu großen Erfolgen führte.

Als aktuelle Herausforderung präsentierte uns Herr Mattis das Thema „Elektromobilität“. Hier beantworteten die SchülerInnen zunächst Schätzfragen zur Urbanisierung und Bevölkerungsentwicklung, um die Relevanz des Themas besser einschätzen zu können. Danach konnten alle TeilnehmerInnen Bauteile rund um die Elektromobilität „live“ in die Hand nehmen. Auch ein Blick auf den aktuellen E-up, in dem einige dieser Komponenten verbaut sind, machte das Thema für uns greifbar und verständlich. Abschließend lernten wir noch die entsprechenden Ausbildungsberufe und Studiengänge kennen. Interessierte SchülerInnen erhielten Tipps für die BOGY-Praktikumsplatzsuche.

Wir danken Herrn Mattis ganz herzlich für seinen Besuch und freuen uns auf eine Fortsetzung vor Ort.

Bericht: Cathrin Tietz, Foto: Cathrin Tietz

ELSE-Chor probt bald wieder

ELSE-Chor probt bald wieder

Alles neu macht der Mai. Normalerweise probt der ELSE-Chor in der Vorweihnachtszeit, um ein schönes Programm für das Weihnachtskonzert einzustudieren. Im letzten Jahr haben wir super geprobt und konnten dann das Konzert nicht mehr singen. Das war auch für die vielen Schülerinnen und Schüler in den anderen Musik AGs sehr enttäuschend. Nun haben wir gute Neuigkeiten: es wird ein Nachhol-Konzert geben! Das Konzert des LMG wird in diesem Jahr am Dienstag, den 24. Mai 2022 in der kath. Kirche in Remseck-Aldingen stattfinden.

Da wir das Programm beinahe vollständig einstudiert haben, probt der ELSE-Chor nur wenige „Booster“-Proben. Neueinsteiger sind dennoch willkommen – wir ziehen Sie mit!

Die Proben finden in der Aula des LMG statt.

Programm:                      Joseph Haydn

                                       Missa Sancti Joanni de Deo

                                       “Kleine Orgelsolomesse“

Probentermine:               Sa, 07. Mai – 10 – 12:30 Uhr

Sa, 14. Mai  – 10 – 12:30 Uhr

Sa, 21. Mai  – 10 – 12:30 Uhr

Mo, 23. Mai – 19 – 21:30 Uhr Generalprobe

Di, 24. Mai – voraussichtl. 19 Uhr: Konzert

Bei Rückfragen dürfen Sie sich jederzeit an Frau Kurz (Leitung ELSE-Chor) wenden: Katrin.kurz@lmg-remseck.de.

Wir laufen für euch! – UNICEF-Lauf am 30.4.22

Wir laufen für euch! – UNICEF-Lauf am 30.4.22

Wir führen am 30. April 2022 von 9 – 13 Uhr die Aktion “Wir laufen für UNICEF” durch. Die Einnahmen werden zu 50% an UNICEF-Hilfen für die Ukraine gespendet. Die anderen 50 % der Spenden kommen Kindern zu Gute, die aus der Ukraine zu uns nach Remseck fliehen mussten. Bitte tragt euch schnell in die Liste der Startblöcke vor dem Lehrerzimmer ein!

B. Raschig

Weitere Informationen findet ihr/finden Sie auf den Info-Flyern:

Corona-Meldemaske online

Corona-Meldemaske online

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

aufgrund der massiv gestiegenen Fallzahlen haben wir am LMG ein Internet-Meldeportal für Corona positive Schülerinnen und Schüler des LMG eingerichtet.

Das bedeutet: Sämtliche Meldungen von positiven Tests, seien es Schnelltest in der Schule oder zu Hause oder Tests an offiziellen Teststellen, müssen von den Eltern oder den volljährigen Schülern unter dem hier abrufbaren Link gemeldet werden:

Link zur Meldemaske

 

Info-Abend zum bilingualen Zug am LMG: 15.2.2022 (online)

Info-Abend zum bilingualen Zug am LMG: 15.2.2022 (online)

Liebe Eltern der Viertklässler,
hiermit laden wir Sie herzlich zu einem Infoabend ein, an dem wir Sie über den bilingualen Zug an unserer Schule informieren und Ihre Fragen beantworten wollen.

Sollten Sie noch unsicher sein, ob der bilinguale Zug für Ihr Kind die richtige Wahl ist, dann werden wir Ihnen hoffentlich bei einer Entscheidungsfindung helfen können. Es wird auch die Möglichkeit geben, einzelne Bili-SchülerInnen zu befragen, die sich der Veranstaltung zuschalten werden.

Der Infoabend findet am Dienstag, 15. Februar 2022 um 20 Uhr online statt. Die Zugangsdaten für Senfcall
finden Sie hier:

Konferenzraum: LMG Infoabend
Passwort: Bilizug
Link: https://public.senfcall.de/lmginfoabend

Bitte betreten Sie den Raum erst 5 Minuten vor Beginn der Veranstaltung und melden Sie sich mit Klarnamen an.

Wir freuen uns auf Sie!
Mit freundlichen Grüßen
Katrin Farian

Anmeldung für Klassenstufe 5 am Lise-Meitner-Gymnasium Remseck

Anmeldung für Klassenstufe 5 am Lise-Meitner-Gymnasium Remseck

Das Online-Anmeldeformular wird ab Montag, den 21.02.22 freigeschalten und steht Ihnen bis Freitag 04.03.22 zur Verfügung.

Wenn Sie diese Möglichkeit nutzen wollen, so rufen Sie bitte unsere Anmeldungsseite auf der Homepage des Lise-Meitner-Gymnasiums Remseck (www.lmg-remseck.de/lmg/anmeldung) auf. Dort finden Sie alle weiteren Informationen.

Anmeldezeiten: 

Mittwoch, 09.03.2022                8.00 Uhr – 12.00 Uhr und 14.00 Uhr – 18.00 Uhr

Donnerstag, 10.03.2022             8.00 Uhr – 12.00 Uhr und 14.00 Uhr – 16.00 Uhr

Unser Sekretariat (Zi. Nr. 2) finden Sie im Erdgeschoss rechts. 

Erneut Spitzenplatzierungen der LMG-Teams beim internationalen Bolyai – Wettbewerb 2022

Erneut Spitzenplatzierungen der LMG-Teams beim internationalen Bolyai – Wettbewerb 2022

Nachdem der letztjährige internationale Bolyai – Wettbewerb als Online-Wettbewerb stattfand, konnte er dieses Jahr am Dienstag, den 11.01.22 wieder in Präsenz durchgeführt werden, was deutlich mehr Freude machte. Die Beliebtheit des Wettbewerbs zeigte sich auch an der neuen Rekordteilnehmerzahl von 134 Schüler/-innen in 35 Teams. Dabei bestand für die LMG – Organisation die Herausforderung, die Teams auf die freien Räume mit den entsprechenden freiwilligen Aufsichten der Mathematik – Lehrer/-innen zu verteilen und überall gleiche faire Voraussetzungen zu schaffen.

Ziel des Wettbewerbs ist, dass die Schüler/-innen Denkaufgaben gemeinsam in konstruktiver Zusammenarbeit lösen. Dieser Teamwettbewerb wurde bereits vor 19 Jahren an einem Budapester Gymnasium von einer Handvoll Lehrern und mit nur wenigen Mannschaften ins Leben gerufen. Heute hat er allein in Ungarn über 100.000 Teilnehmer. Damit hat er in Ungarn alle laufenden Wettbewerbe einschließlich des Känguruwettbewerbs überholt. Vor acht Jahren wurde damit begonnen, den Wettbewerb in Deutschland auszuweiten. Seit 2020 wird der Wettbewerb in allen 16 Bundesländern angeboten. Es gab mehr als 23.000 Teilnehmer. Das LMG ist seit 2018 mit großem Erfolg dabei und wird dabei stets vom Förderverein unterstützt, der dankenswerterweise die Startgelder übernimmt.

In der Gruppe zusammen mit allen Teilnehmern von Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland gab es auch dieses Jahr wieder herausragende Ergebnisse und alle Teilnehmer dürfen sich auf Urkunden und Preise freuen. Die Teams waren mit großem Engagement dabei sogar teilweise in ihrer Mittagspause. Während der 60-minütigen Arbeitszeit war bei einem Rundgang durchs Schulhaus deutlich zu spüren mit welchem Eifer, Interesse und Freude die Rätselaufgaben auf ganz unterschiedliche Weise diskutiert und gelöst wurden. Zwischen manchen Teams wurden sogar Extrawetten abgeschlossen, was die Motivation zusätzlich erhöhte.

Die Preisträger: (von li nach re) Hannah Franzmeier, Jule Häberle, Lisa Herdter und Jakob Wendel.

Die beste Platzierung erreichte wieder ein Team aus der Jahrgangsstufe 2 „Fluffige Raben”, das mit dem 5. Platz sogar einen Platz besser als das letztjährige Spitzenteam auf dem Siegertreppchen erreichte und sich auf Extrapreise freuen darf. Aber auch das zweite Team „686 Mathematiker” der Leistungsfächer Mathematik erzielte mit dem 9. Platz von 26 Teilnehmern eine hervorragende Platzierung.

Aus den 10. Klassen meldeten sich zwei Teams „Mjölnjir“ und „Stativ Huerde 34“ und erzielten Platzierungen im Mittelfeld.

Im oberen Mittelfeld landete das Team „1” aus den 9. Klassen mit Platz 22 von 51.

Noch besser absolvierten die Teams aus den 8. Klassen „00X” und „SBS” die Knobelaufgaben und erreichten mit den Rängen 13 bzw. 16 von 54 tolle Platzierungen.

Genauso stark vertreten waren die Teams aus den 7. Klassen, die mit den „rollenden Tonnen” das zweitbeste LMG – Team aufbieten konnten, welches die sensationelle Platzierung 8 von 78 erreichte.Aber auch Die Taschenrechner“, „Sucukbrötchen“, „No name“ und „die Mathemeister“ lieferten gute Ergebnisse, wobei hervorzuheben ist, dass die Mathemeister planmäßig nur zu zweit agierten.

Aus den 6. Klassen war das Team „ELAJ” am besten mit Platz 48 von 72 während gleichzeitig das olympische Motto zählte.

Aus den zahlreich vertretenen 5. Klassen schnitten „die Powergirls in Mathe” mit dem sehenswerten Platz 41 von 90 am besten ab. Für unsere jüngsten Schüler/-innen war es der erste Wettbewerb dieser Art und sie werden sicher von ihren Erfahrungen profitieren.

Herzlichen Glückwunsch ganz besonders an unsere hervorragenden Teams aus den 8. und 9. Klassen sowie aus der Jahrgangsstufe 2, die sogar Teams eines namhaften Hochbegabten-Gymnasiums und Teams von Gymnasien mit speziellen Mathematik-Zügen hinter sich ließen!

Bericht und Fotos: C. Gogollok