Category: BOGY

Pilotprojekt zur digitalen Berufsorientierung mit Stihl

Pilotprojekt zur digitalen Berufsorientierung mit Stihl

SchülerInnen der Klassen 9 und 10 nehmen an Online-Modulen zur Berufsorientierung
mit dem Waiblinger Unternehmen Stihl teil.

Am 13.7.2021 konnten 35 Neunt- und Zehntklässler des Lise-Meitner-Gymnasiums in zweistündigen Online-Modulen kaufmännische, technische und IT-Berufe kennenlernen. Unser Kooperationspartner Stihl gab in drei verschiedenen Workshops Einblicke ins Unternehmen sowie in kaufmännische, technische und IT-Berufsfelder und Studienmöglichkeiten. Die SchülerInnen hatten außerdem die Möglichkeit, eine technische Fragestellung anhand einer Ampelschaltung zu lösen bzw. eine Programmieraufgabe oder eine Eventgestaltung zu übernehmen. Auch Studierende der Dualen Hochschulen, die bei Stihl beschäftigt sind, standen für Fragen zur Verfügung.

Die SchülerInnen äußerten sich durchweg positiv und würden sich über einen Besuch vor Ort bei Stihl freuen. Die digitale Umsetzung bietet zugleich tolle Möglichkeiten, so dass wir hoffentlich im nächsten Jahr – unabhängig von möglichen Pandemiebedingungen – dieses gemeinsame Projekt mit Stihl fortsetzen
werden.

Cathrin Tietz (BOGY-Beauftragte am Lise-Meitner-Gymnasium)

Besuch auf der Jobmesse in Stuttgart

Besuch auf der Jobmesse in Stuttgart

Im Rahmen der „Berufsorientierung am Gymnasium“ konnten wir, die Klasse 9a, entweder am 19.10.19 oder am 20.10.19 mit Frau Burkhardt die Jobmesse in Stuttgart besuchen.

Hier gewinnt man viele neue Eindrücke von verschiedenen Berufen, wie zum Beispiel dem Beruf des Hoteliers oder der Architektin, und konnten so die Vielfalt der Berufswelt entdecken. Anwesend waren unter anderem Vertreter der AOK, eines Autohauses oder auch der Agentur für Arbeit.

Die verschiedenen Firmen hatten eigene Stände, an denen sie die Berufsbilder präsentieren. Wir konnten einfach zu den Ständen gehen und die Vertreter der Unternehmen berichteten uns und erklärten, welche Aufgaben zum jeweiligen Beruf gehören, welchen Schulabschluss man haben muss und auch welchen Bildungsweg (Studium, Ausbildung, etc….) wir dafür zurücklegen müssten.

Teilweise sprachen die Vertreter uns auch an und fragten, ob Interesse an dem jeweiligen Beruf bestehe. Unsere Rückfragen wurden mit großer Freude und sehr verständlich beantwortet. Die einzelnen Firmen hatten ebenfalls Flyer und Werbegeschenke, die man bei Interesse mitnehmen durfte.

Im Ganzen ist die Jobmesse eine gute Möglichkeit, sich über Berufe aus allen Richtungen zu informieren. Man entdeckt neue Berufe, die man noch nicht kennt, oder kann sich mehr über den Beruf informieren, von dem man glaubt, dass er zu einem passen könnte. Es war sehr interessant und informativ, die Berufe näher kennen zu lernen.

Bericht: Isabel A., Lola F.

Fotos: A. Burkhardt

Dritter Berufsinfoabend am LMG

Dritter Berufsinfoabend am LMG

Am 10. Mai 2019 fand der dritte Berufsinfoabend am LMG statt. Diese Veranstaltung, die vom Förderverein unter der Leitung von Herrn Dr. Liedtke gemeinsam mit Eltern und Lehrern organisiert wurde, richtete sich an Schülerinnen und Schüler ab Klasse 10 und ist ein weiterer Baustein des BOGY-Angebots des LMG.

Insgesamt 14 Eltern und ehemalige Schüler hatten sich in der Aula des LMG eingefunden, um in lockeren Gesprächsrunden den Schülern ihre ganz unterschiedlichen Berufe vorzustellen. Ziel war es dabei nicht, eine umfassende Berufs- und Ausbildungsinformation zu geben, sondern in kleinen Gruppen und persönlichen Gesprächen Fragen zu verschieden Aspekten der jeweiligen Tätigkeit, der Ausbildung aber auch zu interessanten Details wie Arbeitszeit oder dem Gehalt zu beantworten. In drei Runden, die jeweils 15 Minuten dauerten, konnten sich die Schüler in einer Art Speed-Dating-Modus den verschiedenen Gesprächspartnern zuordnen. Neben den „klassischen“ Berufen wie Ärztin, Ingenieur, Bankkauffrau oder Informatiker hatten die Jugendlichen auch die Möglichkeit sich mit z. B. einer pharmazeutisch-technischen Assistentin oder einer Rechtspflegerin zu unterhalten und so „ganz neue“ Berufe zu entdecken. Sehr stark frequentiert war auch jeweils der Tisch des anwesenden Kriminalhauptkommissars.

Zum Ende der Veranstaltung wurden noch diverse Gutscheine – u.a. zur Teilnahme an einem Fahrsicherheitstraining – unter den anwesenden Schülern verlost.

Für die Jugendlichen war diese Veranstaltung sehr gewinnbringend und möglicherweise ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Entscheidungsfindung hinsichtlich ihres Ausbildungsweges. Deswegen möchten wir uns nochmals auf diesem Wege recht herzliche bei allen Referenten bedanken und freuen uns auf den nächsten Berufsinformationsabend in zwei Jahren.

Text: Rüdiger Dold

Fotos: Dr. Thomas Liedtke

Berufsorientierung im Bundestag – ein Interview

Berufsorientierung im Bundestag – ein Interview

BOGY – das steht für Berufsorientierung am Gymnasium. Eine ganz besondere Praktikumsstelle hatte sich unser Schüler Felix Weidner ausgesucht: Er absolvierte sein Praktikum in Berlin mitten im Politikbetrieb. Im Interview mit der Kornwestheimer Zeitung schildert er seine Erfahrungen (zum Lesen als PDF-Datei bitte Bild anklicken!):

Mit freundlicher Genehmigung der Kornwestheimer Zeitung – herzlichen Dank!

Studien- und Ausbildungsbotschafter am LMG

Studien- und Ausbildungsbotschafter am LMG

Am Dienstag, dem 13.3.2018 fand für die Klassenstufe 10 des Lise-Meitner-Gymnasiums eine Veranstaltung im Rahmen der Berufs- und Studienorientierung am Gymnasium (BOGY) statt. Alles drehte sich um die Frage: „Was mache ich eigentlich nach der Schule? – Ausbildung, Studium oder vielleicht doch erst einmal ein Freiwilliges Soziales Jahr?“

Da man bei der Vielzahl der Möglichkeiten schnell einmal den Überblick verlieren kann, hat Frau Eckstein von der Agentur für Arbeit in Ludwigsburg verschiedene Wege nach dem Abitur aufgezeigt. Wichtig war ihr dabei auch, sich als mögliche Ansprechpartnerin in Fragen nach der beruflichen Zukunft vorzustellen. Damit die Hürde für die Schüler, dieses Beratungsangebot auch zu nutzen, nicht zu groß ist, wird sie regelmäßige individuelle Beratungstermine an unserer Schule anbieten.

Weitere Beratungsangebote und Informationsplattformen im Internet (www.wegweiser-beruf.de) wurden anschließend von Frau Jacobsen vom Bildungsbüro Ludwigsburg vorgestellt. Unter firmensommer.de haben Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse zum Beispiel die Möglichkeit in den Pfingst- oder Sommerferien Schnuppertage bei verschiedenen Unternehmen zu erleben.

Der zweite Teil der Veranstaltung wurde von den Studien- und Ausbildungsbotschaftern bestritten. Hierbei handelte es sich um sechs junge Frauen und Männer, die gerade eine Ausbildung oder ein Studium absolvieren und noch vor wenigen Jahren in genau derselben Entscheidungssituation waren wie unsere Schüler der Klassenstufe 10 heute.

In ihrer Präsentation wurden anhand persönlicher Anekdoten der Prozess der Entscheidungsfindung oder die zahlreichen Möglichkeiten, die Zeit bis zum Studienbeginn sinnvoll zu überbrücken, thematisiert. Darüber hinaus gab es viele praktische Tipps zu Themen wie Bewerbung oder Finanzierung.

Durch diesen persönlichen Bezug und der Tatsache, dass ganz unterschiedliche Berufsgruppen vertreten waren, haben sich hoffentlich alle Schülerinnen und Schüler angesprochen gefühlt und konnten für sich relevante Aspekte herausziehen. Diese konnten in den anschließenden Gesprächen in Kleingruppen mit den einzelnen Studien- und Ausbildungsbotschaftern noch vertieft werden.

Für die vielen interessanten Informationen und Erfahrungsberichte möchten wir uns als Schule bei allen Beteiligten nochmals herzlich bedanken.

Bericht und Fotos: Rüdiger Dold (BOGY-Beauftragter des LMG)