Category: Förderverein

Newsletter des Fördervereins (Juli 2020)

Newsletter des Fördervereins (Juli 2020)

Liebe Mitglieder und Freunde des Fördervereines am Lise-Meitner-Gymnasium, 

dieses Schuljahr neigt sich dem Ende und wenn es auch sehr außergewöhnlich war, wollen wir es nicht versäumen über die Arbeit des Fördervereines zu berichten. 

Das 1. Halbjahr 2020 konnte wie geplant durchgeführt werden und der Förderverein hat folgende Projekte finanziell unterstützt: 

• Lesung aus Darkanum von Frau Reichardt 

• Theaterstück Nibelungensage durch Herrn Leo 

• Fahrsicherheitstraining 2019 

• Biologiepreis 2018 und 2019 

• Sanitäts-Hoodies und Polohemden 

• Youngstar und AllStars – Bus-Ausfahrt im März 2020 

• Abi-Ball 2020 

• USA-Austausch 2019 

Insgesamt wurden 2.713,80 Euro Fördergelder ausgezahlt. 

Am 06.02.2020 wurde dann im Rahmen der Mitgliederversammlung der neue Vorstand gewählt und der Budgetplan für 2020 verabschiedet.

Vorstand von rechts nach links: Anna-Lucia Di Paolo, Gabi Knieriem, Ilka Apelmann, Andreas Pohl

Was einige Wochen später passierte, ist jedem bekannt und COVID-19 hat unseren Alltag maßgeblich verändert. 

Fast vier Monate später sind wir der „Normalität“ ein kleines Stück näher gekommen, müssen aber mit vielen Veränderungen klarkommen. 

Alle geplanten Veranstaltungen wurden abgesagt und viele Förderprojekte mussten dadurch verschoben werden. 

Wir hoffen, dass wir alle gemeinsam diese Krise überwinden und bei Aufnahme des vollständigen Schulbetriebes die Veranstaltungen wieder stattfinden und die viele Projekte umgesetzt werden können – dafür brauchen wir Sie! 

Gerne nehmen wir dafür Ideen und Spenden entgegen. 

Denn für die Gestaltung des Wiederanlaufes bedarf es neuer Impulse und den finanziellen Möglichkeiten diese umsetzen zu können. 

Aber was sind Impulse und Fördergelder ohne die Menschen an unserer Schule? 

Die engagierte Schulleitung, die tollen LehrerInnen, die fantastischen Eltern und die coolen SchülerInnen, die diese außergewöhnliche Zeit bisher so gut gemeistert haben. 

Ihnen allen gilt der Dank für’s Durchhalten – bleiben Sie gesund! 

Ihr Vorstand des Fördervereins des Lise-Meitner-Gymnasiums

Der Newsletter in der PDF-Version zum Herunterladen/Ausdrucken – hier klicken!

Internet: http://www.lmg-remseck.de/lmg/ansprechpartner/fvlmg/ – oder QR-Code einscannen!

Kontakt per Mail: foerderverein@lmg-remseck.de 

SMV-Seminar 2019/20

SMV-Seminar 2019/20

Am Donnerstag, den 7. November 2019 begannen 21 motivierte SMVler und zwei erwartungsfrohe Verbindungslehrer das diesjährige SMV-Seminar mit einer stärkenden Mahlzeit in der Mensa.

Danach ging es los. Die Anreise gestaltete sich kurz und unkompliziert, da unsere Unterkunft in diesem Jahr ein Hostel im Innenstadtbereich in Stuttgart war. Bereits nach einer halben Stunde mit der Straßenbahn konnten wir unsere Zimmer beziehen.

Weil wir schon so schnell am Hostel angekommen waren, konnten wir schon am Nachmittag mit der Planung neuer Projekte anfangen.

Aufgeteilt in zwei Gruppen machten wir uns an die Arbeit: Unter anderem Schule im Grünen- Klassenzimmer im Grünen, eine DKMS Registrierungsaktion und Projekte für eine nachhaltige Schule wurden geplant.

Anschließend gingen wir zum Abendprogramm über. Das bedeutete in unserem Fall das traditionelle Werwolfspiel – auch wenn einige Personen wegen des parallel übertragenen Handballspiels nicht ganz bei der Sache waren… 😉

Danach gab es die nächste Stärkung, denn beim angestrengten Denken verbrennt man viele Kalorien. Ohne viel zu überlegen entschieden wir uns für Pizza, diese aber in den unterschiedlichsten Variationen von klassisch: Margherita, bis hin zu nicht bei jedem beliebt: Thunfisch. Danach gab es noch ein gemütliches Beisammensein und spannende Vier-Gewinnt-Matches.

Nach diesem spannenden und anstrengenden Tag waren wir dann alle froh ins Bett zu können. Doch am nächsten Morgen ging es schon früh weiter und nach dem Frühstück und Packen stand noch einiges auf dem Programm. Denn der Schulball, der mit großem Erfolg am Freitag, den 31.01.2020 stattfand, war zu planen. In drei Gruppen befassten sich die SMVler mit Deko, Catering und der allgemeinen Planung. Einige Mails, Telefonate und Brainstormings später wurden die erarbeiteten Ergebnisse im Plenum vorgestellt und noch einmal besprochen. Es wurden viele neue Ideen eingebracht, einige wieder verworfen, andere umgesetzt.

Nach regen Diskussionen und gründlichen Überlegungen konnten wir das Konzept vollenden und schon bald darauf mit den finalen Planungen beginnen.

Nachdem dieses Projekt soweit wie möglich fertig geplant war, neigte sich unser Seminar auch schon wieder dem Ende zu. Nach dem Checkout und den Lobreden der Schülersprecher und Verbindungslehrer ging es zurück zur Bahn und nach Hause.

Es war ein produktives SMV-Seminar mit vielen neuen Projekten und jeder Menge Spaß dazu.

Ein herzliches Dankeschön geht außerdem an den Förderverein, der unser Seminar großzügig unterstützte und an alle Teilnehmer und natürlich die beiden Verbindungslehrer, Herrn Krippeit und Frau Lehmann!

Wir freuen uns auf die tollen neuen Projekte, die geplant wurden und auf das Seminar im nächsten Jahr!

Bericht: Mandy Soblik, Max Carle

Bilder: LM, Max Carle

Lust auf neue Bücher?

Lust auf neue Bücher?

Dank der großzügigen Unterstützung des Fördervereins konnten wir eine Menge neuer Bücher für die Bibliothek anschaffen! Neben vielen neuen Jugendbüchern warten außerdem auch einige spannende Romane für Erwachsene auf euch!

Schaut einfach in der Bib beim Regal mit den Neuanschaffungen vorbei und leiht sie euch aus!

Viel Spaß beim Schmökern!

Bericht und Fotos: N. Jöst

Mathe im Advent 2019: so gut wie Schokolade!

Mathe im Advent 2019: so gut wie Schokolade!

Im Dezember 2019 öffneten sich wieder 24 Türchen des mathematischen Adventskalenders mit spannenden Rätsel- und Knobelaufgaben. Daran beteiligten sich wieder zahlreiche Schüler/-innen des LMG mit großer Freude und nahmen gerne die Urkunden und Preise entgegen.

Dieser Wettbewerb erfreut sich wachsender Beliebtheit. Dieses Mal haben sogar acht Klassen des LMG mit jeweils einem Großteil der Schülerzahl teilgenommen.

Am fleißigsten war die Klasse 5d (Da)! 17 Schüler/-innen haben sogar alle 24 Aufgaben bearbeitet und insgesamt sensationelle 548 Antworten abgegeben!

Am effektivsten war die Klasse 5a (Go), die 88% richtige Antworten erzielte, jedoch dicht gefolgt von den größeren Klassen.

Die Startgelder wurden dankenswerterweise wieder vom Förderverein übernommen.

Schließlich ergaben sich folgende Spitzenergebnisse in den einzelnen Klassen:

Klasse 5a (Go) 12 Teilnehmer                        145 / 164 richtige Antworten (88%)

Platz Name Richtige / Aufgaben insgesamt
1 Maren 24/24
2 Emilie 23/24
3 Zoe 22/24
4 Julius 21/23
5 Tristan v. M. 20/22

Klasse 5b (Bl) 21 Teilnehmer                        315 / 371 richtige Antworten (85%)

Platz Name Richtige / Aufgaben insgesamt
1 Amelie 24/24
2-3 Sebastian und Julian 23/24
4 Abidin 22/24
5 Eliana 21/24

Klasse 5c (Go) 25 Teilnehmer                         329 / 389 richtige Antworten (85%)

Platz Name Richtige / Aufgaben insgesamt
1-2 Katja, Lukas 24/24
3-4 Andrea, Moritz 23/24
5 Marc-Leon 22/24

Klasse 5d (Da) 26 Teilnehmer                         452 / 548 richtige Antworten (82%)

Platz Name Richtige / Aufgaben insgesamt
1-3 Morena, Till, Miriam 24/24
4 Jana 23/24
5-8 Tara, Julius, Sebastian und Jonas 22/24

Klasse 6c (Ba) 12 Teilnehmer                        187 / 233 richtige Antworten (80%)

Platz Name Richtige / Aufgaben insgesamt
1 Nicolas 24/24
2 Lucy 21/22
3 Max 21/24
4 Malte 20/23
5 Justus 19/22

 

Klasse 6d (Sp) 24 Teilnehmer                        403/485 richtige Antworten (83%)

Platz Name Richtige / Aufgaben insgesamt
1 Amina 24/24
2-5 Maja, Lena , Luca und Jakob P. 23/24

Klasse 7a (Sc) 16 Teilnehmer                        232/268 richtige Antworten (87%)

Platz Name Richtige / Aufgaben insgesamt
1 Annika 23/24
2 Emily Benz 22/23
3-5 Anna, Laura und Emily Beck 22/24

 

Klasse 7c (Sp) 17 Teilnehmer             280/350 richtige Antworten (80%)

Platz Name Richtige / Aufgaben insgesamt
1 Vincent 24/24
2 Jannis 22/24
3-5 Frida, Lejna und Simon 21/24

Bericht: C. Gogollok

Fotos: jeweilige Mathematiklehrer

Lötstationen bereichern den NWT-Unterricht

Lötstationen bereichern den NWT-Unterricht

Elektronik ist ein wesentlicher Bestandteil von NWT. Er konnte jetzt durch Gelder vom Förderverein erweitert werden. Die Lötstationen ersetzen die einfachen Lötkolben. Die SchülerInnen können mit der neuen Ausstattung sicherer und präziser arbeiten. Das ist für das Löten von Platinen und den entsprechenden Bauteilen notwendig. Abgebildet ist ein Schüler, der demonstriert, wie ab jetzt anspruchsvolles Löten aussieht. Großzügig zeigte sich der Förderverein und stattete uns mit 20 Lötstationen aus. Herzlichen Dank dafür von der Fachschaft NWT.

Bericht und Foto: W. Kubin

Adventskonzert am 6.12.2019

Adventskonzert am 6.12.2019

Herzliche Einladung zum Adventskonzert des Lise-Meitner-Gymnasiums

am Freitag, 06.12.2019

um 19 Uhr in der katholischen Kirche Aldingen.

Wir laden alle am Schulleben Beteiligten herzlich zum diesjährigen Adventskonzert des LMG in die katholische Kirche in Aldingen ein.

Freuen Sie sich auf ein abwechslungsreiches und kurzweiliges Programm. Die Schülerinnen und Schüler haben seit Beginn des Schuljahrs viel Zeit in Proben investiert und freuen sich nun, ihr musikalisches Programm darzubieten.

Der ELSE-Chor (Leitung: Katrin Kurz) hat sich in diesem Jahr die „Missa Festiva“ des zeitgenössischen amerikanischen Komponisten John Leavitt (*1956) vorgenommen und wird am Klavier von der Abiturientin Annabelle Jerger begleitet. Zusätzlich zu dieser Messe sind Sie alle herzlich eingeladen, traditionelle Advents- und Weihnachtlieder gemeinsam mit dem großen Chor der Fünftklässler und dem ELSE-Chor zu singen.

Die Young Stars (Leitung: Marco Massignan) und die Allstars sowie das Vocalensemble Voca-Lise (Leitung: Veronica Paar) des LMG werden mit weihnachtlicher Musik zu hören sein.

Der Eintritt ist frei. Um eine Spende zur Unterstützung der musikalischen Arbeit der Schule wird gebeten.

Im Anschluss an das Konzert findet passend zur Vorweihnachtszeit vor der Kirche ein Umtrunk mit Glühwein und Punsch statt. Die Bewirtung übernehmen Eltern der Klassenstufe 8, der Erlös kommt dem Förderverein zugute.

Spendenlauf der SMV 2019

Spendenlauf der SMV 2019

Am Freitag, den 19.7.19 fand der erste Spendenlauf der SMV statt. Das Projekt, welches im letzten Schuljahr erstmals durch die SMV umgesetzt wurde, erfreute sich großer Beliebtheit bei vielen begeisterten Läuferinnen und Läufern.

Bereits im Vorfeld war die Anmeldung in den großen Pausen möglich. Beworben wurde der Lauf unter anderem über tolle Flyer, die in Zusammenarbeit mit dem Förderverein und der TBM Druck & Medien GmbH entstanden. An dieser Stelle möchten wir noch einmal hervorheben, dass der Förderverein auch viele weitere Projekte am LMG finanziert. Wenn Sie dies unterstützen möchten, werden Sie doch einfach Mitglied! Bedanken möchten wir uns auch bei der Firma TBM Druck und Medien, die übrigens auch unserer Schülergenossenschaft MeitnerWear eSG im vergangenen Schuljahr tatkräftig zur Seite stand.

Am letzten Tag vor der Projektwoche ging es dann los: Die fleißigen Läuferinnen und Läufer, die in zwei Laufgruppen an den Start gingen, waren hochmotiviert. Über 50 Schülerinnen und Schüler nahmen am Lauf teil. Auch das warme Wetter konnte sie nicht aufhalten. Bei den Ergebnissen einiger Läufer könnte sicherlich dem ein oder anderen Sponsor das Lachen vergangen sein…

Zum Glück gab es keine Zwischenfälle. Das lag auch an der guten Betreuung durch SMV Mitglieder, einige Lehrer und hilfsbereite Eltern – vielen Dank dafür!

Das erlaufene Geld wird zur einen Hälfte an UNICEF und zur anderen Hälfte an Plan International gespendet. Beide Organisationen unterstützen damit Projekte zur besseren Schulbildung in Afrika. Dinge, die für uns selbstverständlich sind, fehlen dort oftmals. Das sind zum Beispiel Einrichtungsgegenstände für Klassenzimmer, Lehrmaterial und Lehrerausbildungen. Für weitere Informationen zu den Spendenempfängern und deren Projekten besuchen Sie bitte die Webseiten von UNICEF bzw. PLAN International

Besonderer Dank gilt Herrn Mamsch von EDEKA Mamsch, der uns gern durch eine großzügige Getränkespende unterstützte! Ohne Sie wäre unser Lauf nicht möglich gewesen.

Das erlaufene Geld sollte nun schnellstmöglich in einem Umschlag, zusammen mit der Laufkarte, im Lehrerzimmer abgegeben werden.

Vielen Dank an alle Läufer und Sponsoren!

Bericht, Bilder: M. Soblik, M. Carle

 

 

Große Wettbewerbssiegerehrung – Preisverleihung durch Bürgermeister Balzer

Große Wettbewerbssiegerehrung – Preisverleihung durch Bürgermeister Balzer

Was haben ein Pop-Song, Big Challenge und Känguru gemeinsam?

Große Wettbewerbssiegerehrung in Musik, Englisch und Mathematik – Preisverleihung durch Bürgermeister Balzer

In den vergangenen Monaten nahmen wieder zahlreiche Schülerinnen und Schüler die Herausforderung an, sich im Wettbewerb mit Gleichaltrigen zu messen. Dabei wurden tolle Erfolge erzielt. Bei der großen Preisverleihung gratulierten Bürgermeister Balzer und die jeweiligen Lehrerinnen und Lehrer.

Die Klasse 6c hat mit einem selbst komponierten, musizierten und produzierten Pop-Song unter der Leitung von Frau Bott einen 1. Preis erzielt und erhielt 150 Euro Preisgeld. Dies war ein  künstlerisch, musikalischer und literarischer Wettbewerbs für Schülerinnen und Schüler aller Remsecker Schulen der Fördergemeinschaft Kultur e.V. Remseck mit dem Thema: „Anstand-Respekt-Höflichkeit. Ich, ich, ich“.

Auch dieses Jahr stellten sich 40 Schülerinnen und Schüler den Herausforderungen des internationalen Englischwettbewerbs „Big Challenge“ unter der Leitung von Frau Moser! Als Belohnung dafür, dass sie sich am 7. Mai 2019 50 kniffligen Fragen zu Wortschatz, Grammatik und Landeskunde stellten, gab es für jeden Schüler kleine Preise und eine Urkunde – doch nicht nur das: ein Großteil der Schüler schnitt überdurchschnittlich gut ab und wurde mit Sonderpreisen belohnt. Besonders hervorzuheben ist hier Joshua Samuelsen (6d), der landesweit den 60. und bundesweit den 733. Platz belegte – eine sehr gute Leistung, wenn man bedenkt, dass es in dieser Klassenstufe ca. 40 500 Teilnehmer gab!

Den größten Wettbewerb mit den Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 5 – 8 stellte wieder unser traditioneller Känguru-Wettbewerb dar. In Deutschland haben fast eine Million Schüler aus fast 12000 Schulen teilgenommen. Weltweit knobelten am gleichen Tag ca. 6 Millionen Schülerinnen und Schüler in fast 80 Ländern an den gleichen Aufgaben.

Jeder Teilnehmer erhielt eine Urkunde und einen Magic Cube als Preis. Die Besten erhielten tolle Sonderpreise.

Top 10 Klasse 5:

  1. Schmidt, Nele (5b)
  2. Ortleb, Paul (5b)
  3. Conrad, Cecilia (5a)
  4. Stahl, Erik (5b)
  5. Föll, Jonathan (5c)
  6. Meier, Mathis (5b)
  7. Rosenko, Maxim (5a)
  8. Sagel, Lara (5a)
  9. Braunert, Maja (5d)
  10. Gudehus, Clara ( 5a)

Top 10 Klasse 6:

  1. Samuelsen, Joshua (6d)
  2. Lempp, Frida (6c)
  3. Röber, Anna (6a)
  4. Köhler, Jonas (6d)
  5. Caliskan, Kaan (6a)
  6. Smith, Demi (6b)
  7. Barmetler, Nova (6b)
  8. Wöppel, Marius (6b)
  9. Zentgraf, Lucie (6b)
  10. Richter, Jana (6b)

Top 10 Klasse 7:

  1. Frenzer, Henri (7b)
  2. Kurtz, Jonas (7c)
  3. Kostron, Jonas (7a)
  4. Köhler, Leon (7a)
  5. Stumpf, Marc (7a)
  6. Pavlic, Anna (7a)
  7. Breckle, Marcel (7c)
  8. Hettich, Jessica (7c)
  9. Feil, Mara (7a)
  10. Christodoulou, Emmelia (7a)

Top 10 Klasse 8:

  1. Schmidt, Felix (8a)
  2. Thiedmann, Max (8b)
  3. Jäger, Mia (8b)
  4. Kessler, Philipp (8b)
  5. Bowi, Dustin (8b)
  6. Klingler, Felix (8a)
  7. Kapitaric, Alina (8b)
  8. Hille, Jasmin (8b)
  9. Apti, Demet (8a)
  10. Hoffmann, Raphaela (8c)

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Unterstützt wurden wir wieder von unserem Förderverein, der freundlicherweise sämtliche Startgelder übernahm.

Fotos: J. Bleistein

Bericht: C. Moser und C. Gogollok

Exkursion des Chemie-Neigungskurses KS2 zur BASF

Exkursion des Chemie-Neigungskurses KS2 zur BASF

Am 27. Mai besuchte der Chemie-Neigungskurs der KS2 zusammen mit Frau Weber-Förster die BASF in Ludwigshafen.
Die BASF zählt zu den größten Chemieunternehmen der Welt und ermöglichte es uns, einen Einblick in die industriellen Abläufe und den Arbeitsalltag eines Chemiegroßkonzerns zu gewinnen.

Am Montagmorgen ging es nach kurzer Umorganisation durch Frau Bott und Frau Weber-Förster mit zwei Großraumtaxis Richtung Ludwigshafen, da der gebuchte Bus aufgrund eines technischen Defekts nicht ansprang und das Busunternehmen auf die Schnelle keinen anderen Bus zur Verfügung hatte. Dadurch gelangten wir trotzdem noch pünktlich an unser Ziel.

Im Besucherzentrum wurden wir von Frau Dr. Sasturain empfangen, die uns einen Großteil des Tages begleitete. Das Besucherzentrum der BASF umfasst eine interaktive Ausstellung über fünf Etagen, die uns mit zusätzlichen Vorträgen von Frau Dr. Sasturain über verschiedene Aspekte des Unternehmens und deren Produkte einen Eindruck über den Konzern vermittelte. Außerdem stellte uns Frau Dr. Sasturain auch verschiedene Polystyrol-Schäume vor, deren Produktionsprozess wir später direkt in der Fabrik auf dem Firmengelände sahen.

Nach einer Sicherheitseinweisung und dem Anlegen von angemessener Schutzkleidung fuhren wir in einem Kleinbus durch Sicherheitsschranken direkt auf das riesige Firmengelände, welches mit einer Fläche von rund zehn Quadratkilometern das größte zusammenhängende Chemieareal der Welt ist, das sich im Besitz nur eines Unternehmens befindet.

Tatsächlich fühlte sich die Fahrt auf dem Firmengelände vorbei an Fabrikanlagen, LKWs und Zügen zur Belieferung an wie eine Reise durch eine völlig andere neue Stadt voller Industrieanlagen, Rohrleitungen und rauchender Schornsteine, deren Größe und Ausmaß zuvor keinem von uns auf dem Lageplan der Firma so recht klar geworden war.
Die Besichtigung der Fabrik zur Herstellung des Dämmmaterials Styrodur® war nicht minder beeindruckend und Frau Dr. Sasturain lieferte mit ihren Erklärungen interessantes Wissen zu den äußerst anschaulichen Produktionsschritten.

Nach einer kurzen Mittagspause holte uns Herr Dr. Witt, ein promovierter Chemiker im Bereich der Biokunststoffe, ab und begleitete uns zu Herrn Prof. Dr. Andreas Künkel, dem Vice President und Head of Biopolymer Research, der zusammen mit seinem Team an der Erforschung und Entwicklung umweltschonender Biopolymere bei BASF arbeitet. Herr Prof. Dr. Künkel zeigte uns anhand einer Präsentation über „Fundamental understanding of biodegradability“ wie bei BASF an der Weiterentwicklung eines bahnbrechenden und fortschrittlichen Produkts richtungsweisend geforscht wird und welchen Herausforderungen und Fragen er und seine Kollegen teilweise monate- bzw. jahreslang gegenüberstehen.

Nach diesem äußert interessanten und aufschlussreichen Vortrag über die Arbeit eines Chemikers in so einem wichtigen und innovativen Bereich der Chemie war es dann auch schon wieder Zeit für die Rückreise, dieses Mal ohne besondere Vorkommnisse.
Der Chemiekurs möchte sich hier nochmals bei der BASF, Frau Dr. Sasturain, Herr Dr. Witt und Herr Prof. Dr. Künkel für die interessante Führung und Vorträge, bei der Schulleitung für das Engagement, dem Förderverein für die finanzielle Unterstützung und natürlich bei Frau Weber-Förster bedanken, ohne die dieser eindrucksvolle Tag gar nicht erst zustande gekommen wäre.

Bericht: Jonas Kaisers

Fotos: S. Weber-Förster

Dritter Berufsinfoabend am LMG

Dritter Berufsinfoabend am LMG

Am 10. Mai 2019 fand der dritte Berufsinfoabend am LMG statt. Diese Veranstaltung, die vom Förderverein unter der Leitung von Herrn Dr. Liedtke gemeinsam mit Eltern und Lehrern organisiert wurde, richtete sich an Schülerinnen und Schüler ab Klasse 10 und ist ein weiterer Baustein des BOGY-Angebots des LMG.

Insgesamt 14 Eltern und ehemalige Schüler hatten sich in der Aula des LMG eingefunden, um in lockeren Gesprächsrunden den Schülern ihre ganz unterschiedlichen Berufe vorzustellen. Ziel war es dabei nicht, eine umfassende Berufs- und Ausbildungsinformation zu geben, sondern in kleinen Gruppen und persönlichen Gesprächen Fragen zu verschieden Aspekten der jeweiligen Tätigkeit, der Ausbildung aber auch zu interessanten Details wie Arbeitszeit oder dem Gehalt zu beantworten. In drei Runden, die jeweils 15 Minuten dauerten, konnten sich die Schüler in einer Art Speed-Dating-Modus den verschiedenen Gesprächspartnern zuordnen. Neben den „klassischen“ Berufen wie Ärztin, Ingenieur, Bankkauffrau oder Informatiker hatten die Jugendlichen auch die Möglichkeit sich mit z. B. einer pharmazeutisch-technischen Assistentin oder einer Rechtspflegerin zu unterhalten und so „ganz neue“ Berufe zu entdecken. Sehr stark frequentiert war auch jeweils der Tisch des anwesenden Kriminalhauptkommissars.

Zum Ende der Veranstaltung wurden noch diverse Gutscheine – u.a. zur Teilnahme an einem Fahrsicherheitstraining – unter den anwesenden Schülern verlost.

Für die Jugendlichen war diese Veranstaltung sehr gewinnbringend und möglicherweise ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Entscheidungsfindung hinsichtlich ihres Ausbildungsweges. Deswegen möchten wir uns nochmals auf diesem Wege recht herzliche bei allen Referenten bedanken und freuen uns auf den nächsten Berufsinformationsabend in zwei Jahren.

Text: Rüdiger Dold

Fotos: Dr. Thomas Liedtke