„Gottesdienst mal anders…“ – Andacht zum Schuljahresende 2021

„Gottesdienst mal anders…“ – Andacht zum Schuljahresende 2021

In unserer letzten Religionsstunde vor den Sommerferien haben wir einen „Ersatzgottesdienst“ zum Abschluss des Schuljahres abgehalten. Normalerweise gibt es einen Gottesdienst in der Ortskirche in Aldingen, der dieses Jahr coronabedingt aber nicht stattfinden konnte. Unsere Relilehrer haben sich eine gelungene Alternative überlegt. Jeder brachte einen Stein und einen Filzstift mit und nachdem wir uns getestet hatten, konnte der Gottesdienst beginnen. Zum Einstieg in den Gottesdienst haben wir uns ein kurzes Video auf der neuen Tafel angeguckt. Darin waren musikhinterlegte, kurze Eindrücke von verschiedenen Steinarten sowie Sprichwörter und Redensarten zu sehen, beispielsweise „jemandem Steine in den Weg legen“ oder „der Fels in der Brandung sein“. Anschließend machten wir eine kurze Meditationspause, in der wir uns darüber bewusst wurden, welche Steine uns in diesem Schuljahr in den Weg gelegt wurden oder wem wir Steine in den Weg gelegt haben. Daraufhin beschrieben oder bemalten wir unsere mitgebrachten Steine – die eine Seite für die positiven, die andere für die negativen Erlebnisse und Erfahrungen in diesem Schuljahr. So konnten wir das ganze Jahr noch einmal Revue passieren lassen. Dann haben wir unsere mit Erinnerungen versehenen Steine im Schulgarten zurückgelassen und so dieses nicht immer ganz leichte Schuljahr beendet.

Dieser „Ersatzgottesdienst“ war eine schöne Alternative, allerdings freuen wir uns auch wieder auf einen normalen Ablauf, bei dem wir alle zusammen das Schuljahr beenden können.

Bericht: Emely Fleischmann und Maja Braunert

Foto: K. Rohleder