J2-Studienfahrt nach Meersburg am Bodensee

J2-Studienfahrt nach Meersburg am Bodensee

Am Montag, dem 30.05, ging es für meine Mitschüler und Mitschülerinnen der KS2 und mich gemeinsam mit Frau Moser, Herrn Gogollok und Herrn Schult auf Studienfahrt an den Bodensee. Nach der Ankunft in Meersburg war direkt Programm angesagt.

Mit dem Bus ging es nach Unteruhldingen, wo wir einen interessanten, lehrreichen Rundgang bei den bekannten Pfahlbauten machen durften. Dank der Archäologie lernten wir viel über die Lebensweisen, Ernährung, Kleidung und Sprache der damaligen Einwohner. Das Quiz im Nachhinein sorgte dafür, dass jeder sich genauestens informierte, letztendlich war es aber Maik, der Gewinner wurde.

Zurück in Meersburg gab es eine kleine Ansprache der Lehrer: Freizeit mindestens zu dritt und rechtzeitige Rückkehr ins Hotel. „Erwachsen werden heißt mehr Freiheit, aber gleichzeitig auch mehr Verantwortung“, erklärte uns Herr Schult. Nachdem alle ein köstliches Abendessen mit Seeblick genossen hatten, trafen sich viele von uns an der Promenade um den Abend ausklingen zu lassen.

Am nächsten Tag ging es mit der Fähre nach Konstanz, wobei Anne und Hannah F. eine tolle Nachstellung der bekannten Titanic-Szene boten. In Konstanz angekommen machten wir zunächst einen Abstecher zur HTWG (Fachhochschule) bzw. der Hochschulmensa. Hier gab es kostenfreies, oder vor allem köstliches Mittagessen.

Bevor unsere Gruppe dann eine Führung erhielt, hatten wir erneut Freizeit und durften Konstanz auf eigene Faust erkunden. Bei der Führung an der technischen Hochschule erhielten wir Einblicke in verschiedenste Studiengänge und deren laufende Projekte, wie z.B. das eLaketric Racing Team, welches alle zwei Jahre ein neues Motorrad baut und an Rennen teilnimmt.

Durch eine Präsentation eines Dekans durften wir auch mehr über die Ingenieurwissenschaftlichen Studiengänge im Allgemeinen erfahren. Die Studierenden und Unterrichtenden an der HTWG waren alle sehr freundlich und hilfsbereit und konnten all unsere Fragen ausführlich beantworten, was den Ausflug zu einer gelungenen Exkursion machte. Um den Spaß nach all dem Lernen und Besichtigen am Leben zu halten, verteilte Herr Gogollok einen Lolli an den- oder diejenige mit dem besten Witz. Diesmal siegte Hannah F. Zurück in Meersburg war erneut Freizeit am Abend angesagt. Diesmal traf sich unsere Gruppe an Schülern und Schülerinnen in einer kleinen Musik- bzw. Karaokebar und zeigte mehr oder weniger ihre musikalischen Begabungen. Am nächsten Tag, dem Tag der Heimreise, besuchten wir morgens noch die „Meersburg“ mit toller Sicht über die Stadt und den See.

Nachdem auch die letzten Souvenirs eingekauft waren, verabschiedeten wir uns schließlich von unserer tollen Unterkunft im JUFA Hotel. Zu guter Letzt besuchten wir den Affenberg in Salem. Die faszinierenden Tiere und vor allem der zwei Wochen alte Nachwuchs bescherte uns einen tollen Abschluss unserer Reise.

Zurück in Remseck können sich nun alle von den aufregenden drei Tagen erholen und diese als erfolgreiche Abschlussfahrt in Erinnerung behalten.

Bericht: Lea Kuchar

Fotos: C. Gogollok, S. Schult