USA-Austausch

Im Schuljahr 2020/21 kann der USA-Austausch mit Grand Forks coronabedingt leider nicht stattfinden. Wir bitten um Verständnis.

Das Lise-Meitner-Gymnasium führt seit 1989 einen regelmäßigen Schüleraustausch mit zwei High Schools in Grand Forks, North Dakota, USA, durch – mit der Central High School und der Red River High School. Dieser Austausch im Rahmen des ‘German-American Partnership Program’ (GAPP) ist ein von der Bundesregierung in Berlin und der amerikanischen Regierung gefördertes Projekt. 

 

Die Teilnehmer sind geeignete Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 10. Sie reisen im Oktober und November für drei Wochen in die USA. Der Gegenbesuch der Amerikaner in Remseck findet im Juni des folgenden Jahres statt.

Im Mittelpunkt des Austausches stehen der regelmäßige Besuch der Schule und die Intergration in amerikanische und deutsche Familien, so dass der Alltag der Menschen miterlebt werden kann. Von den Teilnehmern zu erstellende Präsentationen über Deutschland und die USA werden im Unterricht dargeboten. Über den normalen Unterricht hinaus gibt es z.B. Besichtigungen aller Art (Eishockey-Arena), Native American Days mit Lakota-Sioux, Ausflüge ins nahegelegene Kanada und viele weitere Aktivitäten in beiden Ländern.

Im Laufe der Jahre sind schon viele Hundert junge Menschen über den Atlantik geflogen und dauerhafte Freundschaften haben sich entwickelt.