Skischullandheim der Klasse 6c in Unterjoch

Skischullandheim der Klasse 6c in Unterjoch

Wir, die Klasse 6c des Lise-Meitner-Gymnasiums Remseck, starteten am 2.3.2018 gut gelaunt mit dem Bus ins Skischullandheim. Als wir im Bergheim ankamen konnten wir leider unsere Zimmer noch nicht beziehen. Wir machten stattdessen einen Spaziergang durch den Ort. Später konnten wir die Koffer auspacken und unsere Zimmer herrichten. Die Kinder, die Skier ausleihen mussten, gingen am gleichen Tag noch zum Skiverleih. So konnten am Samstag alle Kinder auf die Piste. Wir wurden in drei Gruppen eingeteilt: Anfänger, Fortgeschrittene und Könner. Ein Lehrer/eine Lehrerin begleitete jeweils eine Gruppe. Die ganze Woche über hatten wir tolles Wetter und super Schnee.Nach dieser Woche können alle Kinder der Klasse 6c Ski fahren. Darauf sind wir sehr stolz.

 

Nach tollen Skitagen gab es abends immer etwas Warmes im Bergheim zu essen. Das Essen schmeckte gut. Nach dem Abendessen hatten wir kurz Zeit auf unsere Zimmer zu gehen. Danach haben wir uns alle wieder getroffen. Die LehrerInnen hatten sich für jeden Abend eine Gemeinschaftsaktion überlegt: wir haben Filme geschaut, Spiele gespielt, einen Domino-Cup gemacht und ein T-Shirt bemalt. Am letzten Abend haben wir uns im Spielraum getroffen und konnten Tischtennis spielen. Wir hatten viel Spaß an den Abenden.

 

Leider mussten zwei Kinder von ihren Eltern abgeholt werden, weil sie krank waren. Das war schade. Außerdem hat sich ein Klassenkamerad am letzten Tag den Arm gebrochen und somit diesen Skitag versäumt.

Nach einer Woche, am 9.3.2018 fuhren wir wieder nach Hause. Unsere Eltern warteten schon am LMG, um uns abzuholen. Wir bedanken uns bei Frau Pfaff, Herrn Müller und besonders bei Herrn Baur, der eigentlich schon in Rente ist, und sich trotzdem für uns Zeit genommen hat, für das tolle Skischullandheim.

 

Bericht: Jessica Hettich & Hanna Stahl

Bilder: J. Pfaff